Embodied Life


Wie hat die Rose
jemals ihr Herz geöffnet
und der Welt
ihre Schönheit
offenbart.

Sie spürte
die Bestärkung ihres Wesens
durch das Licht.

Ansonsten verbleiben wir alle
in Angst.

                                       Hafiz

 ‚Embodiment’ – Verkörperung – bezieht sich auf die Erfahrung unserer Ganzheit – d.h. der Integration von Körper, Geist und Seele in Verbindung mit der Welt.

Moshe Feldenkrais beschrieb diese Integration in folgender Weise:

‚in jenen Augenblicken, wo es der Bewusstheit gelingt, eins zu sein mit dem Fühlen, dem Empfinden, der Bewegung, dem Denken ….. ist der Mensch fähig, Entdeckungen zu machen, zu erfinden, kreativ zu sein, Neues zu erschaffen, zu erkennen.‘

Er ahnt: seine kleine Welt und die große Welt um ihn sind eins und in dieser Einheit ist er nicht mehr allein.’

Embodied Life bezieht sich auf einen Weg menschlicher Entfaltung, der von dem Feldenkrais Trainer und Zen Meister Russell Delman entwickelt wurde.

Die Verbindung der Lehren und Bewegungsstunden von Moshe Feldenkrais mit dem ‚Sitzen in Stille’ sowie dem Fokusing ähnlichen Prozessen der Selbsterkundung ist einzigartig und stellt die Rolle unseres Körpers als Zugang zu unserem Inneren Leben in den Mittelpunkt.

Warum soviel Betonung auf den körperlichen Erfahrungen?

Während unser Verstand meist damit beschäftigt ist, Vergangenes zu wiederholen und Zukünftigem vorzugreifen, lebt unser Körper im gegenwärtigen Augenblick. Die körperlichen Empfindungen sind wie eine Art Magnet für den gegenwärtigen Augenblick. Den Augenblick bewusst zu erleben bildet die Grundlage für Befriedigung und Sinn in allen Bereichen des Lebens. Je präsenter ich bin umso wahrhaftiger bin ich. Es gilt, das Vertrauen in unser wahres Wesen zu stärken.

Feldenkrais Methode

Als bewusste Menschen können wir eine Veränderung in den erlernten Gewohnheiten unserer Bewegung, unserer Gedanken und Gefühle bewirken.

Unser Körper bildet die Infrastruktur für unser inneres Leben. Die Befreiung von einschränkenden Bewegungsmustern und die Weiterentwicklung unseres Selbstbildes mit Hilfe der Bewegungsstunden nach Moshe Feldenkrais erlauben Beweglichkeit für Körper, Geist und Seele.

Das ‚Sitzen in Stille’ (Zazen)

lehrt uns eine warmherzige, klare, neugierige, nichtwertende Offenheit für die Gedanken, Gefühle und Empfindungen des gegenwärtigen Augenblicks.

‚Nur im gegenwärtigen Augenblick können wir das Leben wirklich berühren’

Thich Nhat Hanh

Die geführte Selbsterkundung auf der Basis von ‚Focusing’ (E.T. Gendlin) beruht auf der Annahme, dass unser Körper das Wissen, was wir brauchen um uns ungehindert zu entfalten, in sich trägt. Es gilt zu lernen auf das Flüstern des eigenen Körpers zu lauschen bevor er anfängt zu schreien, den Körper als Verbündeten zu erleben und sich seiner Weisheit anzuvertrauen und die uns innewohnenden Resourcen und lebensfördernden Kräfte bewusst zu stärken.

 …sich überraschen lassen von der Stille,  der Lebensfreude, der Leichtigkeit, die in uns ruhen …