Was ist die Feldenkrais-Methode?

Entwickelt vom Physiker Dr. Moshe Feldenkrais (1904 – 84), basiert diese Methode auf dem Ziel, den Gebrauch des eigenen Körpers zu verbessern, einschränkende Bewegungsmuster zu verändern, die Spontaneität zu wecken und die Lebensfreude zu erhöhen.

Unter dem Motto: Erst wenn ich weiß, was ich tue, kann ich tun, was ich will“ eröffnet sich die Erfahrung „das Unmögliche möglich, das Schwierige leicht und das Leichte angenehm werden zu lassen.“

Die TeilnehmerInnen bewegen sich während einer Feldenkraisstunde meist langsam, stets auf der Suche nach Mühelosigkeit, um mehr Sensibilität für sich selbst zu finden. Es bietet sich somit  die Möglichkeit, Bewegungsmuster und Verhaltensweisen, die wir uns im Laufe unseres Lebens angewöhnt haben, zu erkennen, neue Muster zu entdecken und schließlich zwischen dem Gewohnten und dem Neuentdeckten frei wählen zu können.

Die Arbeit führt über einen Lernprozess zu der Fähigkeit, sich als Mensch gesünder und ganzheitlicher zu organisieren.

Advertisements